Vergleiche
» Gaspreise vergleichen
» Strompreise vergleichen
» Vergleiche für die Homepage

    Informationen
» Gasrechner
» Gas sparen
» Anbieterwechsel Gas
» Erdgas als Antrieb
» Gas Nachrichten
» Kommentare
» Seite in Favoriten merken
» Links

    Nachrichten zum Thema Gas
» Fragwürdige Methoden am Gasmarkt
» Der Gaspreis für die Ukraine tangiert auch Europa
» Gaspreis in der Ukraine steigt um 44 Prozent
 

SocialMedia:
 


 
 

 

 


            

  

Fracking und der Gaspreis
veröffentlicht: 23.05.2013

In den USA hat Fracking den Gaspreis spürbar nach unten gedrückt und für einen wahren Gasboom gesorgt. Das weckt Begehrlichkeiten und die Hoffnung, mit diesem Prinzip auch anderenorts Gas fördern und die Energiekosten auf lange Sicht senken zu können. Doch Fracking ist nicht unumstritten. Bei dieser Methode werden Chemikalien in den Boden geleitet. Sie lösen das sogenannte Schiefergas aus den Gesteinsschichten. Welche Konsequenzen das Verfahren für die Umwelt hat, lässt sich nur schwer einschätzen. Deshalb gelten hierzulande strenge Auflagen und steht man Fracking eher skeptisch gegenüber.

Doch angesichts steigender Gaspreise mehren sich nun die Stimmen aus dem Lager der Christdemokraten, die sich für die Schiefergas-Förderung aussprechen. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier erklärte gegenüber der Welt: „Es wäre falsch, Fracking in Deutschland komplett zu verbieten.“ Wie er fordert auch der bayerische Regierungschef Horst Seehofer, die Technologie genauer auszuleuchten. Statt nur die Umweltgefahren in die Waagschale zu legen, müsse auch das Potenzial gesehen werden, mahnt EU-Energiekommissar Günther Oettinger. Ob sich Fracking in Deutschland wirklich lohnt, steht auf einem anderen Blatt. Die Schiefergasreserven werden mit 1.300 Milliarden Kubikmetern beziffert. Doch solche Prognosen sind mit Vorsicht zu genießen und bewahrheiten sich erst mit Beginn der Produktion. Allerdings gilt auch dann, so die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe: „Ein Anstieg der Erdgasproduktion wie in den USA ist nicht zu erwarten – und damit auch kein Preisrutsch.“

» nächste Nachricht | » zurück zu den News | » Gasrechner


 

 

©Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Artikels darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder einem anderen Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Alle Angaben und Grafiken in diesem Artikel wurden mit größter Sorgfalt erarbeitet und zusammengestellt. Trotzdem wird darauf hingewiesen, dass weder eine Garantie noch die juristische Verantwortung oder irgend eine Haftung für Folgen, die auf fehlerhafte Angaben zurückgehen, übernommen werden kann. Für Hinweise über evtl. Fehler ist der Autor dankbar. Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass evtl. verwendete Bezeichnungen und Markennamen der jeweiligen Firma dem Warenzeichen, marken- oder patentrechtlichen Schutz unterliegen.

Gastarife | Impressum