Vergleiche
» Gaspreise vergleichen
» Strompreise vergleichen
» Vergleiche für die Homepage

    Informationen
» Gasrechner
» Gas sparen
» Anbieterwechsel Gas
» Erdgas als Antrieb
» Gas Nachrichten
» Kommentare
» Seite in Favoriten merken
» Links

    Nachrichten zum Thema Gas
» Fragwürdige Methoden am Gasmarkt
» Der Gaspreis für die Ukraine tangiert auch Europa
» Gaspreis in der Ukraine steigt um 44 Prozent
 

SocialMedia:
 


 
 

 

 


            

  

Neue Pläne für die Nabucco-Pipeline
veröffentlicht: 26.04.2012

Die Nabucco-Pipeline steht unter keinem guten Stern. Aktuellen Medienberichten zufolge, die sich unter anderem auf Diplomatenkreise der Europäischen Union beziehen, droht dem Projekt das Aus. Verantwortlich dafür seien die vielen Verzögerungen und die letztlich doch zu hohen Kosten. Die Planer gehen aktuell von rund acht Milliarden Euro aus. Experten rechnen allerdings damit, dass der Bau der Pipeline, die vom Erdgasfeld Shad Deniz II in Aserbaidschan bis nach Österreich führen sollen, bis zu 15 Milliarden Euro verschlingen könnte.

Das erste Konsortiums-Mitglied hat daraus bereits seine Konsequenzen gezogen. Der ungarische Konzern MOL möchte aussteigen, weil die Kosten für die Nabucco-Pipeline nicht mehr vertretbar seien. Jetzt wird über eine neue, kürzere Variante nachgedacht, die entsprechend günstiger wäre. „Wir sind offen für andere Lösungen“, erklärte das Nabucco-Konsortium mit Sitz in Wien. Ursprüngliches Ziel war es, innerhalb Europas unabhängiger von den russischen Gaslieferungen und dem von Gazprom diktierten Gaspreis zu werden. Deshalb sahen die Pläne auch vor, dass die Pipeline Russland umgeht. Als Alternative steht nun eine Leitung von der bulgarisch-türkischen Grenze bis nach Österreich zur Debatte. Dazu würde unter anderem mit der Transanatolischen Pipeline kooperiert. „Es läuft auf eine pragmatisch machbare Lösung hinaus“, so Johannes Vetter vom österreichischen Konzern OMV.

» nächste Nachricht | » zurück zu den News | » Gasrechner


 

 

©Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Artikels darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder einem anderen Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Alle Angaben und Grafiken in diesem Artikel wurden mit größter Sorgfalt erarbeitet und zusammengestellt. Trotzdem wird darauf hingewiesen, dass weder eine Garantie noch die juristische Verantwortung oder irgend eine Haftung für Folgen, die auf fehlerhafte Angaben zurückgehen, übernommen werden kann. Für Hinweise über evtl. Fehler ist der Autor dankbar. Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass evtl. verwendete Bezeichnungen und Markennamen der jeweiligen Firma dem Warenzeichen, marken- oder patentrechtlichen Schutz unterliegen.

Gastarife | Impressum